fbpx

Neujahrsvorsätze

Motivation =  die Gesamtheit der Beweggründe und Einflüsse, die eine Entscheidung, Handlung o. Ä. beeinflussen, um zu einer Handlungsweise anzuregen. (Wikipedia)

Es ist Sonntag morgen.

Mein Wecker rappelt… die Augen blicken leicht verkrustet auf. … 5:00 Uhr !!!
Kurz schießt es mir durch den Kopf:

Stimmt… da war doch gestern was mit Motivation,  Zeitmanagement und  dem „Optimalen Ich“ Gerede.

Es hieß: früh aufstehen, ein Glas Zitronenwasser trinken. Danach Morgenroutine, so heißt das jetzt, also Workout oder bestenfalls ein kleinen Läufchen und anschließend Krafttraining. Sowie eine Meditation incl. positiver Affirmationen für den Tag als I-Tüpfelchen!

Und mein Leben würde … nun ja: eine radikale Wende erfahren.
Hieß es zumindest bei YouTube.
Halleluja!!!
Das hat sich gestern soooo toll angehört.

TOSCH
Der erste Regentropfen auf der Fensterscheibe wird mit einem unterdrückten Seufzer unendlicher Dankbarkeit von meinem Unterbewusstsein aufgesaugt…

TOSCH!
Selbst den Tipp, die Sportklamotten direkt neben das Bett zu legen habe ich befolgt. Ich sehe sie vor meinem Bett liegen. Fein säuberlich zusammengefaltet… Sogar in zwei Ausführungen: für kaltes und sau kaltes Wetter. Absolut vorbildlich!

TOSCH, TOSCH!!!
Ich schaue auf die Fensterscheibe… ein Tröpfchen gesellt sich zum Nächsten in immer kürzeren Abständen.
Warum hab ich mir das Video gestern überhaupt angeschaut?
Eigentlich ist doch alles … gut. Ja. Eigentlich ist alles fast perfekt…

 

Ich ziehe die Decke über den Kopf, drehe mich um und vergrabe mein Gesicht tief in die Kissen.
Bei dem Wetter?
Echt jetzt?

Und dazu ist es noch viel zu dunkel draußen. Die Heizung ist noch nicht angesprungen… und es ist SONNTAG!
Ich drehe mich um und schlafe bis 11:00.

 

Ist Dir diese Morgenchoreographie vertraut?

Das neue Jahr hat gerade begonnen. Neujahrsvorsätze mal bei Seite gelassen … ich will Dich ja nicht demotivieren 😉

Du weißt vermutlich eh schon,  dass unser Gehirn Veränderungen nicht all zu gerne mag. Je größer sie sind umso mehr wird es bocken. Gewohntes ist ihm ohnehin am liebsten:  benötigt nahezu keine Anstrengung und verbraucht wenig Energie – sehr bequem und praktisch!

So sollten wir Veränderungen ganz sachte von leicht zu schwer, von einfach zu kompliziert angehen. Eins nach dem Anderen.
Ja. Eigentlich …

Dennoch nehmen wir uns viel zu oft 110% vor und wundern uns Jahr für Jahr dass es schief geht.
Zuviel in zu kurzer Zeit.
In einer Welt der gantierten 24 Stunden Lieferungen ist Geduld eine seltene Tugend.
„Mit diesen 5 Schritten in nur 3 Tagen zum X“ sind die meistgelesenen Beiträge auf Blogs überhaupt!
X ist übrigens auf alle Lebensbereiche flexibel einsetzbar. Schaut selbst nach!

Neulich las ich ein Zitat von Papst Franziskus auf Twitter(!):
Die Hoffnung ist eine Tugend des Herzens, die sich nicht in der Vergangenheit verschließt, sondern das Morgen zu sehen vermag.
Vermutlich anders gemeint – ABER : besser könnte man die Neujahrsvorsätze nicht in einem Satz zusammen fassen. Schlauer Mann der Papst !

Wie könnte es DANN funktionieren?

Nichts motiviert Menschen so sehr wie die Kraft sozialer Bindungen und Gemeinschaften!

Ein Hobby miteinander zu teilen setzt bereits eine Gemeinsamkeit voraus. Die Bikeleidenschaft verbindet. Das Kennenlernen fällt einfacher und genügend Themen sind eh gegeben. Wir bekommen die Gelegenheit neue Menschen kennen zu lernen, VON Ihnen zu lernen und bestenfalls Freundschaften zu knüpfen. Ganz abgesehen von der frischen Luft und dem Naturerlebnis – so bekommst Du einen GRUND, um Dich morgens aus dem Bett zu wälzen. Und DAS motiviert!


Die Tage habe ich meine bisherigen Einzelcoachings ausgewertet. 62% der Freizeitbiker haben als Grund für das Scheitern ihrer Ziele angegeben:
Ich trainiere kaum, weil ich Keinen zum Biken habe und es mir schwer fällt sich alleine zum Üben aufzuraffen!

Bikefreundschaften schaffen eine BINDUNG und ein WARUM = der beste Beweggrund ever um ins regelmäßige Tun zu kommen!

Die Motivation muss in Dir selbst wachsen: Schaffe die besten Voraussetzungen dafür!

Ohne nun in die Tiefen des Mentalcoachings einsteigen zu müssen ist dies der erste Tipp, welchen ich Jedem zu aller erst mit auf den Weg geben würde.

Ob Dein Fokus nun auf Kondition, der Fahrtechnik, oder einfach dem Spaß am Biken liegt. Wir sind soziale Wesen! Angebote gibt es mittlerweile beinah für Alles. Du findest ausser unserer Facebook-Gruppe: „Lass und biken“, den Fahrtechniktrainings und Kooperations-Events etliche andere erstklassige Anbieter. Von der Vereinsmitgliedschaft bis hin zum komplett organisiertem Bikeurlaub: Dir stehe alle Türen offen.

Nur Mut! Ich habe in all den Jahren noch nie erlebt, dass „Neue“ nicht mit offenen Armen aufgenommen wurden!

Und falls Du bereits eine Gruppe gefunden hast und es dennoch keinen Spaß macht – suche Dir andere Leute!

Somit Allen einen  entspannten Start ins 2019!

Mirella


Übrigens:
Wenn lernen über das Lesen,  Zusehen und Zuhören funktionieren würde, wäre wir alle mega Biker und Bikerinnen, schlank und durchtrainiert, hätten Millionen auf den Konten, super aufgeräumte Häuser, unseren Traumsjob, gebügelte Unterwäsche, einen perfekten verständnisvollen Partner und wären selbst super geduldig mit uns und und und….

Dennoch schaue ich mir gleich ein Video zur Motivation an – und gehe gleich HINTERHER mit Freunden Biken 🙂