fbpx

Mentaltraining stressfrei biken Adé Blockaden, Anspannung und Angst

sourverän meistern, Angst vor Hindernissen überwinden und stressfrei das Biken bis zum Flow genießen.

Stressfrei biken mit Mentaltraining

Wenn Kopf und Körper entspannt und locker auf dem Bike sitzen, ist der Flowzustand nicht weit weg…
Was aber tun, wenn die Angst mitfährt und der Kopf damit beginnt Kapriolen zu schlagen? Wenn du merkst, wie du dich auf dem Fahrrad versteifst, deine Atmung ins Stocken gerät… du Angst spürst?

Es ist purer Stress und schlimstenfalls ärgerst du dich zusätzlich noch über dich selbst. Ein gut gemeintes: “ Lass einfach die Bremse los“ hilft in dem Fall nicht wirklich weiter.

MENTALTRAINING

Den Begriff: Mentalcoaching kennst du vielleicht schon aus dem Spitzen- und Leistungssport. Die Profis nutzen die Methoden und Tools um ihre Angst, Anspannung und den Stress vor Wettkämpfen zu regulieren.

Ich bevorzuge den Begriff des Mentaltrainings, denn wir trainieren, neben dem Coachingaspekt all das Gelernte direkt auf den Trails. Hierzu nutze ich die Erkenntnisse aus der Neorobiologie, Physiologie und Psychologie. Kopf und Körper beeinflussen sich gegenseitig. Das was du denkst liegt für dich im Bereicht des Möglichen (vieles ist daher vorstellbar, aber realistisch undenkbar – da nicht umsetzbar). Dazu kommen festgefahrene Muster, Glaubenssätze, Gedanken, gespeicherte Erfahrungen und Bewertungen sowie die Achtsamkeit, um all dies im richtigen Moment wahrnehmen zu können. Umgelegt auf den Sport ergibt sich eine vielfalt an wissenschaftlich fundierten Symbiosen zwischen Kopf und Körper, die wir von Beiden ausgehend, beeinflussen können.

Aber keine Sorge. Du musst kein Spitzensporler sein um stressfrei zu biken.


FOLGENDES SCHAUEN WIR UND GENAUER AN:

  • Wie steht du auf dem Bike. Ist deine Position gut genug ausbalanciert, um dir die nötige Sicherheit zu vermitteln?
  • Ist eine gute Fahrtechnikgrundlage gegeben?
  • Erwartungshaltung : Eigenwahrnehmung – Fremdwahrnehmung. Passt das?
  • Welche Körperhaltung nimmst du ein? Diese kann bereits ein Notschalter oder das Gaspedal sein und deine gesamte Körperphysiologie maßgeblich beeinflussen.
  • Was geht in deinem Kopf vor? Wie gehst du die Sache an? Hier kommt die Neurobiologie ins Spiel. Wie bewirken sich Kopf und Körper gegenseitig und was genau kannst du tun um die Gedanken umzuprogrammieren.
  • Wie sieht es mit deiner Grundeinstellung aus? Sitzt du bereits im Auto und die Gedankenspirale beginnt „hoffentlich fahren wir heute nicht den Trail XY“, „die Anderen sind viel besser als ich“ ….
  • Selbstfürsorge: wie ernst nimmst du deine Körpersignale wahr und wie deutest du sie?


HÄUFIGSTE GRÜNDE FÜR EIN MENTALTRAINING:

  • angstfrei bergab fahren
  • nicht so verspannt zu biken
  • angstfrei Hindernisse anfahren und nicht sofort abzusteigen
  • Umgang mit Druck besser regulieren
  • Seit einem Sturz oder Unfall macht der Kopf dicht
  • den Umgang mit Ablenkungen von Außen besser meistern
  • Wiederkehrende Abläufe mental im Vorfeld zu üben, um im Erstfall bestmögliche Leistung abrufen zu können

Falls du schon länger merkst, dass die Angst viel zu häufig mitfährt, das Biken nicht mehr soviel Spaß macht weil der Kopf nicht mitspielen will,  könnte Mentalcoaching genau das Richtige für dich sein.

 

WELCHE QUALIFIKATION BRINGE ICH MIT?

Ich arbeite bereits seit einigen Jahren als MTB Fahrtechniktrainerin und seit 2014 speziell im Bereich Sport Mentalcoaching. Hier durfte ich bereits zahlreiche Klienten und Klientinnen im In-und Ausland begleiten. Die zertifizierte Ausbildung habe ich bei Petra Müssig absolviert. Die mehrfache Snowboardweltmeisterin, Fachbuchautorin und Dozentin entwickelte mit ihrem Partner, Diplom-Sportwissenschaftler Arne Seeber dieses umfangreiche, explizid auf das MTB umgelegte Lehrkonzept. Meine Kurse ergänzte ich durch die Weiterbildung zur Resilienztrainerin, psychologische Beraterin sowie die zertizierte Ausbildung zum Coach (Personal/Business) IHK.

WIE IST DER ABLAUF?

  • Vor dem Coaching ist ein persönliches Telefongespräch unumgänglich. Nachdem ich weiß woran es hapert, kann ich dir detailierter erklären, wie ich vorgehen werde.
  • Das Training kann in Homburg, in Saarbrücken, oder auf deinen Hometrails statt finden.
  • Für den ersten Termin benötigen wir in der Regel 1,5 bis 2 Stunden.INTERESSIERT? Lass uns am besten telefonieren: 0681-686 239 69  wahlweise 0151-700 13 810
  • oder Du schreibst mir eine E-Mail und schilderst Dein Anliegen.

KOSTEN

Die Kosten für das Mentaltraining belaufen sich auf 65,00 € / Stunde.
Gegebenenfalls können Anfahrtskosten anfallen (darüber informiere ich dich aber direkt im Vorfeld telefonisch). Das Training ist individuell und nicht für Gruppen ausgelegt. Hierfür biete ich andere Formate an. Bei Interesse bitte einfach per Mail anfragen.


Interwiev mit Gerald Hüter: „Das Gehirn ist nie fertig“ / Mentaltraining im Leistungssport. (Quelle Wikipedia)

MENTALTRAINING – MENTALCOACHING IN SAARBRÜCKEN UND HOMBURG / SAARLAND