Mentaltraining stressfrei biken Adé Blockaden, Anspannung und Angst

sport mentaltraining

Stressfrei biken mit Mentaltraining

Wenn Kopf und Körper entspannt und locker auf dem Bike sitzen, ist der Flowzustand nicht weit weg… Was aber tun, wenn die Angst mitfährt und der Kopf damit beginnt Kapriolen zu schlagen? Wenn du merkst, wie du dich auf dem Fahrrad versteifst, deine Atmung ins Stocken gerät… du Angst spürst?

Es ist purer Stress und schlimstenfalls ärgerst du dich zusätzlich noch über dich selbst. Ein gut gemeintes: ” Lass einfach die Bremse los” hilft in dem Fall nicht wirklich weiter.

SPORT MENTALTRAINING

Den Begriff kennst du vielleicht schon aus dem Spitzen- und Leistungssport. Die Profis nutzen die Methoden und Tools des Mentalcoachings um ihre Angst, Anspannung und den Stress vor Wettkämpfen zu regulieren.

Ich bevorzuge den Begriff Mentaltraining, denn wir trainieren neben dem Coachingaspekt all das Gelernte direkt auf den Trails. Hierzu nutze ich die Erkenntnisse aus der Neorobiologie, Physiologie und Psychologie.

Kopf und Körper beeinflussen sich gegenseitig. Das was du denkst liegt für dich im Bereicht des Möglichen (vieles ist daher vorstellbar, aber realistisch undenkbar – da nicht umsetzbar). Dazu kommen festgefahrene Muster, Glaubenssätze, Gedanken, gespeicherte Erfahrungen und Bewertungen sowie …. Ja – die Achtsamkeit, um all dies im richtigen Moment wahrnehmen zu können.

Umgelegt auf den Sport ergibt sich eine vielfalt an wissenschaftlich fundierten Symbiosen zwischen Kopf und Körper, die wir von Beiden ausgehend, beeinflussen können.

Aber keine Sorge. Du musst kein Spitzensporler sein um stressfrei zu biken.

Falls du schon länger merkst, dass die Angst viel zu häufig mitfährt, das Biken nicht mehr soviel Spaß macht weil der Kopf nicht mitspielen will,  könnte Mentalcoaching genau das Richtige für dich sein.


Die 5 Gründe für ein Mentaltraining

  1. Seit einem Sturz oder Unfall macht der Kopf dicht.
  2. Wunsch angstfrei zu fahren nach einer langer Pause.
  3. Wunsch angstfrei bergab zu fahren und Hindernisse zu bewältigen, ohne automatisch abzusteigen.
  4. Entspannter biken, um den Umgang mit Druck besser regulieren können – wieder Spaß haben.
  5. Wettkampfvorbereitung: Wiederkehrende Abläufe mental im Vorfeld zu üben, um im Erstfall bestmögliche Leistung abrufen zu können

KOSTEN – Sport Mentaltraining

  • 2 Stunden: 175,00 €
    kleine Gratistour, Kursbilder per Mail und PDF Zusammenfassung der Inhalte inklusive.

Aufgrund der situationsbedingten Veränderungen, kann ich das Mentaltraining nicht mehr unter 2 Stunden anbieten.


Termin und Dauer nach Absprache.
Ein Vorgespräch (telefonisch) ist vor dem Termin unumgänglich. So habe ich Zeit eine passende Übungsstrecke zu finden und kann einen individuellen Kursablauf zu planen.
Das Training kann in Homburg, in Saarbrücken, oder auf deinen Hometrails stattfinden (Hier fallen gegebenfalls Anfahrtsgebühren an).


Mentaltraining– Anfrage:
(dies ist keine verbindliche Buchung!)

    Dein Vor- und Nachname: (Pflichtfeld)

    Deine E-Mail-Adresse: (Pflichtfeld)

    Wie ist Deine derzeitige Kondition:

    Wo würdest Du Dich als Biker/in am ehesten einordnen:

    Wo sollte das Training stattfinden? (Pflichtfeld)

    Hattest Du kürzlich einen Fahrradunfall? Falls ja - bist Du wieder ganz genesen?

    Genauer: Was bereitet Dir Schwierigkeiten?

    Deine Telefonnummer für Rückfragen: (Pflichtfeld)

    HIER findest Du unsere Datenschutzerklärung.

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damin einverstanden, dass meine Daten für Antworten und Rückfragen dauerhaft gespeichert werden dürfen.

     



     

    Interwiev mit Gerald Hüter: “Das Gehirn ist nie fertig” / Mentaltraining im Leistungssport. (Quelle Wikipedia)

    MENTALTRAINING – MENTALCOACHING IN SAARBRÜCKEN UND HOMBURG / SAARLAND