Mentalcoaching

Mentalcoaching

Theoretisch sieht das Mountainbiken meist einfach aus. Vor allem bei den Anderen … Absätze runter, Kehren, Treppen rauf und runter, steile Abfahrten, Wurzeln und Steine.  Theorie weicht der Praxis jedoch häufig aus.  Und wenn es bei uns nicht funktioniert:

Entspanne Dich doch!
Fahr einfach!
Mach dich mal locker!
Jetzt mach einfach die Bremse auf!
Denk nicht soviel nach! …

Ob die gutgemeinten Ratschläge von Außen kommen, oder ob wir sie uns selbst sagen, ist zweitrangig.
Vielleicht hattest Du kürzlich einen Sturz. Oder Du bockst jedes Mal vor Hindernissen.
Dein Kopf will, aber der Körper verweigert den Dienst. Die steilen Abfahrten machen Dir Angst obwohl Du schon lang fährst… Irgendwas stimmt nicht und trotz aller guten Vorsätze kommst Du nicht weiter.

In unserem Kopf und Körper ist in beiden Fällen längst ein Szenario im vollen Gange: die Muskulatur wird steif, die Koordination und Gleichgewicht leiden, der Atem stockt, der Puls rast, die Knie schlackern. Klar denken ist dann eh schwer …  und mit Entspannen ist gar nichts mehr drin!
Du denkst nur noch:

Danke auch!
… ich weiß das doch selbst,
aber WIE mach ich das?

Dies ist nur ein Beispiel aus der Praxis.
Häufiges Resultat: Du ärgerst Dich, verlierst den Mut, den Spaß. Du zweifelst,  die Motivation sinkt, Dein Selbstvertrauen leidet und schlimmstenfalls macht das Biken nicht mehr soviel Freude.

WAS ALSO TUN?

Mentalcoaching ist ein Lehrkonzept, welches physische, mentale und emotionale Komponenten einbezieht, um ungeachtet der Bedingungen (von innen oder aussen) eine konstante, oder obere Leistungsebene bei Bedarf abrufen zu können.

Mentalcoaching stärkt Deine Fähigkeit zur Selbst- und Stressregulation und somit den Umgang mit Herausforderungen, deinen Gefühlen und Emotionen. Spitzensportler nutzen Mentalcoaching als ein solides Tool um Angst, Anspannung und Stress vor wichtigen Wettkämpfen zu regulieren und das Beste aus sich herauszuholen.

WIE KANN DIR MENTALCOACHING HELFEN?

Du bekommst  einen Einblick in die biologischen, physiologischen  und neurobiologischen Zusammenhänge …  Ein Grundverständnis ist der erste Schritt zur Veränderung!
Eins steht fest:
Ohne einer Veränderung deiner Herangehensweise wirst Du Dir unnötig schwer tun und im schlimsten Fall leidet die Freude am Biken darunter. Sofern Du also die Bereitschaft mitbringst Dich auf Neues einzulassen, können wir mit der Arbeit beginnen: wir schauen uns an welche Situationen Dir Schwierigkeiten bereiteten. Ich schlage Dir Lösungsalternativen vor und gebe Dir konkrete, hilfreiche Anweisung mit an die Hand. Häufig sind es viele kleine Details, welche am Ende dem großen Ganzen im Weg stehen. Praktischer Nebeneffekt: sehr viele Tools sind uns auch im privaten Alltag eine wertvolle Hilfe.

WIE WÄRE DER ABLAUF?

Vor dem Coaching ist ein persönliches Telefongespräch unumgänglich. So spare ich Zeit und Du Geld: denn wir wollen Beide möglichst schnell gute Erfolge erzielen.
Falls Du der Zusammenarbeit einwilligst, kann das Coaching In- oder Outdoor stattfinden (das ergibt sich aus Deinem Anliegen).
Bestenfalls nehmen wir uns mindestens 1.5 Stunden Zeit.
Nach dem Coaching erhältst Du Hausaufgaben und Übungsblätter. Diese werden nach einer vereinbarten Zeit von mir ausgewertet. So bekommst Du eine direkte Rückmeldung und weitere Anweisungen. Im Idealfall konntest Du bereits erste Veränderungen feststellen.
Bedenke bitte: je nach Anliegen könnte ein einziger Termin nicht ausreichen.

INTERESSIERT?

Mitte melde Dich per Telefon: 0681-688 70 971  wahlweise 0151-700 13 810
oder Du schreibst mir eine E-Mail und schilderst Dein Anliegen.
Ich freue mich – wir packen das!

 


die SteinadlerDie Zertifizierung zum Sport- / Mentalcoach erfolgte durch:
Petra Müssig und Arne Seeber. Die mehrfache Snowboardweltmeisterin, Fachbuchautorin und Dozentin entwickelte mit ihrem Partner, Diplom-Sportwissenschaftler und MTB-Guide und -Lehrer, dieses umfangreichtes, explizid auf das MTB umgelegte Lehrkonzept.